[./valetta.html]
[./index.html]
[./alexandria.html]
[./port_said.html]
[./argostoli.html]
[./chios.html]
[./corfu.html]
[./gythion.html]
[./heraklion.html]
[./katakolon.html]
[./mykonos.html]
[./piraus.html]
[./rhodos.html]
[./santorin.html]
[./volos.html]
[./bari.html]
[./triest.html]
[./venedig.html]
[./dubrovnik.html]
[./split.html]
[./antalya.html]
[./istanbul.html]
[./izmir.html]
[./kusadasi.html]
[./marmaris.html]
[./limassol.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Östliches Mittelmeer

Malta

Valetta
Lage

Das Zielgebiet Östliches Mittelmeer umfasst die Länder Griechenland, Türkei, Zypern sowie Ägypten. Beide Länder gehören in diese Aufzählung, da sie auf Kreuzfahrten ins östliche Mittelmeer angelaufen werden. Dazu kommen die Städte der Staaten, die an die Adria angrenzen, sowie Malta. Der italienische Stiefel fungiert hier also als Begrenzung zwischen den Fahrtgebieten östliches und westliches Mittelmeer.  Kreuzfahrten werden hier das ganze Jahr über angeboten, sowohl in allen Preis- und Schiffskategorien als auch in verschiedenen Kreuzfahrtdauern – von der Schnuppertour über die klassische einwöchige Kreuzfahrt bis zur längeren Kreuzfahrt bis nach Nordafrika, aber auch Transitkreuzfahrten werden angeboten.
Bis auf wenige Ausnahmen werden diese Kreuzfahrten von Abfahrtshäfen in Italien (Civitavecchia, Savona, Genua, Venedig), Spanien (Barcelona) oder Malta (Valetta) angeboten. Nur wenige Gesellschaften operieren von Istanbul, Piräus oder Heraklion.
Auch die Häfen im schwarzen Meer werden hier miteinbezogen, da sie klimatisch ähnlich sind und auf Kreuzfahrten durch das östliche Mittelmeer angelaufen werden.

Italien

Bari
Triest
Venedig

Kroatien

Dubrovnik
Split


  

Zypern

Limassol
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Wetter

Das Wetter im östlichen Mittelmeer ist vor allem im Sommer sehr heiß und trocken. Vor allem die Destinationen an den Küsten von Ägypten, der Türkei und Griechenland  sind im Sommer wahre Hochöfen, wo das Thermometer leicht die 40° C übersteigt. Auf den Inseln ist das etwas anderes. Hier kommt ein nahezu immer währender, kühler Wind hinzu, der auch die größte Hitze erträglich macht und für das herrlich blaue Wasser mit den Schaumkronen sorgt. Die Winter dagegen sind kühler, es kann auch zu Regenfällen, in extremen Ausnahmefällen auch zu Schnee, kommen. Die Küsten des nahen Ostens und Ägyptens bleiben auch im Winter recht mild. 10° C – 15° C sind hier auch im Januar zu erwarten. Beachten sie bei Winterreisen, dass es auf dem Mittelmeer sehr stürmisch werden kann. Eine gute Portion Seefestigkeit ist hier mit Sicherheit von Vorteil, besonders im Bereich des Ionischen Meeres, wo mehrere unterschiedliche Meeresströmungen und Luftströmungen aufeinander treffen..
Frühlingshaft angenehme Temperaturen um die 20° C, die für Besichtigungen sehr gut geeignet sind, gibt es hier in den Frühlings – und Herbstmonaten. Wenn sie sehr hitzeempfindlich sind, sollten sie die Sommermonate nicht im östlichen Mittelmeer verbringen.
Kultur

Geprägt wurde das östliche Mittelmeer durch die Hochkulturen der Antike. Vor allem die Griechen, aber auch Phönizier, Venezianer, Türken und Römer hinterließen hier ihre Tempel, Städte und Häfen. Unterschiedliche Herrschaftsgebiete, die durch Kriege, strategische Bündnisse oder Verlust von Bedeutung entstanden sind, sorgen für einen kulturellen Mix, der überall zu finden ist. Damit einhergehende Wechsel der Religionen führten dazu, dass beinahe in jeder Destination die Gotteshäuser der unterschiedlichsten Religionen entstanden sind und teilweise bis heute noch Seite an Seite stehen.
Jahrtausende alte Gebäude und ganze Städte warten darauf von ihnen entdeckt zu werden. Viele dieser Städte sind auch heute noch intakte und funktionierende Städte in deren alte Hülle die moderne Zivilisation eingezogen ist. Das Nebeneinander von Antike und modernem Leben stellt ein unnachahmliches Erlebnis für Besucher dar. Die einzelnen kulturellen Sehenswürdigkeiten werden bei den einzelnen Häfen aufgelistet.